Willkommen, Gast!   de
Silbernews-Forum.com  
Samstag, 01. November 2014, 03:57
www.kopp-verlag.de






www.kopp-verlag.de

Wer ist online?

Klappen
  • Gäste: 14
Silberbarren & -münzen schnell zu aktuellen Preisen

Forum - HOMELAND ENERGY GR

  • Vorherige Seite
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 8
  • Nächste Seite
Dicker69
gelöscht
HOMELAND ENERGY GR
# 1 Zum Seitenanfang
der billigste Kohlproduzent.............!!!!!

Hi Kohlefans,

heute möchte ich einen weiteren Kohlewert vorstellen, mit zur Zeit sehr günstigen Einstiegschancen!! HEG hat riesige Resourcen und und ist zur Zeit  total unterbewertet meiner Meinung nach. Hier erstmal einige Infos aus 2009 zum einlesen.............;)

WKN: A0NG1X
ISIN: CA43741Y1097
Symbol: H24

Homeland Energy Group Ltd (TSX: HEG) ist ein Kohleproduzent mit Niederlassungen in den Bereich der Witbank Südafrika, etwa 100 Kilometer von Johannesburg entfernt. Die Firma hat auch eine umfangreiche Entwicklung Eigentum in Südafrika sowie einige Explorations Interessen.

Heimat ist ein bedeutender Aktionär im Homeland Uranium Inc., ein kanadisches Uran-Exploration und Entwicklung von Projekten in Niger konzentriert und den Vereinigten Staaten

http://www.homelandenergygroup.com/s/Home.asp



Homeland Energy Group bietet Operations Update und Ausblick

- Vaterlandes Kendal Zeche ist, die vollständige Produktion finanziert

- Heimat ist der Verkauf Kohle aus Kendal und operativen Cash Flow Generierung

- Kontrolle über die Produktion der Kosten ermöglicht Homeland für die Produktion zu steigern in 2009 planen

TORONTO, ONTARIO - (Marketwire - 8. April 2009) - Homeland Energy Group Ltd (TSX: HEG) ("Heimat" oder "das Unternehmen") freut sich, ein Update auf Vorgänge auf der Zeche Kendal liefern und auf der Eloff Mineral Projekt sowie einen Ausblick auf seine südafrikanischen Aktivitäten und die Strategie für das Unternehmen.

In einem kürzlich geführten Interview, kommentierte CEO Stephen Coates Homeland: "Einer der Gründe dafür, dass Kohle ein verlockendes Gebiet für Investitionen und zieht zunehmend die Aufmerksamkeit von Investoren ist die Grundlage für stetig steigende Nachfrage nach längerfristigen Qualität thermische Kohle. Homeland Energy Group ist es gelungen, in Gebäude eines der wenigen neuen Kohle-Minen in Südafrika - einem der weltweit produktivsten Kohle produzierenden Ländern - in den letzten Jahren. "

"Mit der Ankündigung der bevorstehenden Kendal Zeche Erreichung kommerziellen Produktion ist Heimat Südafrika und prägt als zuverlässiger Hersteller und Anbieter von qualitativ hochwertigen Produkten Kohle an den südafrikanischen (und bald auch internationalen) Markt. Wir werden die aktuellen Wetter wirtschaftlichen Abschwung durch die Anwendung der Kohleabbau und-verarbeitung Erfahrung unseres technischen Teams und durch Änderung der Kendal Zeche Geschäft entsprechend zu planen. Darüber hinaus ist es äußerst wichtig für ein Kohle-Produzent, den Zugang zur Eisenbahninfrastruktur und Hafenanlagen haben, um die Chancen der inländischen und internationalen Nachfrage Schulabgänger. Heimat ist in den Prozess der Sicherung beide. "

Kendal Colliery, Provinz Mpumalanga, Südafrika

Kendal Produktion begann im Juli 2008 und wird durch die Inbetriebnahme voraussichtlich weiterhin zum vollen Betrieb bis Mitte 2009 zu erreichen. Seit 1. Oktober 2008 die Mine hat eine Gesamtfläche von 461.934 run-of-Mine ("ROM") produzierten Tonnen Kohle von der Zeche ersten beiden Tagebau box Schnitte. Ein drittes Feld geschnitten wird in der frühen Phase der Entwicklung und im Mai 2009 soll die monatliche Kendal ROM Produktion auf rund 120.000 Tonnen bringen. Die erste Kiste geschnitten, die einen 12-Monats-Leben von mir hatte, wird sich durch die Mitte des Jahres 2009 und bei der Sanierung Prozesse abgebaut werden beginnen, den Boden, seine Pre-Production Zustand zurückzukehren. Das Management erwartet gesamten Betriebskosten werden im Bereich von 270 bis 300 Rand pro Tonne verkaufsfähigen bei voller Produktionsgeschwindigkeit (US $ 29,45 bis US $ 32.50 auf dem heutigen Wechselkurs von US $ 0,11 / 1 Rand). März war die Produktion 109.639 Tonnen ROM, im Einklang mit Budget.

Der Umsatz aus Kendal wurden langsamer als vorhergesagt werden, da Erträge niedriger als erwartet und höher als die durchschnittliche Niederschlagsmenge, was problematisch sein kann in der Kohle-Waschprozess. Die Pflanze wird Kendal aus der Kommission für etwa zwei Wochen ab Mitte April für die geplante Upgrades zu vervollständigen und das Problem der geringeren Erträgen zu behandeln. Während dieser Managed-Abschaltung wird die Kendal technisches Team einige problematische Bildschirmen innerhalb der Parnaby Waschanlage zu ersetzen, wird MMD Kommission eine mineralische sizer, die an den Verarbeitungsbetrieb wird hinzugefügt und einige andere technische Finessen machen die Erträge aus dem Produkt zu verbessern Pflanze. Als Ergebnis dieser Verbesserungen ist die Kendal Plant voraussichtlich mehr als 65.000 Tonnen pro Monat von verkaufsfähigen Kohle zu produzieren. Dies steht im Einklang mit dem ursprünglichen Prognosen.

Darüber hinaus hat die Kendal Geschäftsmodell angepasst worden, um den sinkenden Preisen für Kohle Märkte anzugehen und auf den meisten wirtschaftlichen Bereichen der Nachfrage in Südafrika profitieren. Als Ergebnis Kendal wird wahrscheinlich weiter ausbauen seine Produktion im Jahr 2010 und wird die Höhe der niedrigeren Besoldungsgruppe Kohlen verkauft zu besseren Margen als der aktuelle Marktpreis für den Export Qualität erhöhen können. Diese Verschiebung trotz weiterhin Kendal auf die Fähigkeit, Weltklasse-Export produzieren Kohle haben und so tun, als erforderlich, um die wachsende Nachfrage nach Kohle weltweit gerecht zu werden.

Coal Marketing und Logistik

Die Gesellschaft hat die Bestätigung von Transnet Freight Rail (TFR ") erhielt für die Zuteilung von bis zu 450.000 Tonnen pro Jahr auf TFR südafrikanische Schienennetz. Diese Aufteilung sowie die Sicherung einer lokalen Gleisanschluss, die derzeit geprüft wird, wird es Homeland ihr Potenzial inländischen Kundenbasis zu verbessern und ist der erste Schritt zu der Möglichkeit, Kohle-Export direkt aus Kendal Zeche. TFR unterhält ein ausgedehntes Streckennetz in ganz Südafrika, die mit anderen Schienennetze in der Sub-Sahara-Region des Kontinents verbindet.

Heimat ist in den Prozess der Fertigstellung der Ernennung von CMS Coal International Marketing Services (Pty) Ltd als alleiniger Vermarkter von Kendal Kohle in Südafrika. CMS ist eine nationale Händler von Kohle und verwandte Produkte Kohlenstoff auf die industriellen Verbraucher in Südafrika und als solche bietet Marktkenntnis und Raffinesse derzeit nicht besessen intern. CMS und ihre verbundenen Unternehmen verwalten zusammen einen Umsatz von rund 1,22 Milliarden Rand pro Jahr. Mit der erwarteten Zusatz von Bahnkapazitäten später im Jahr 2009, wird CMS in der Lage sein Kendal Kohle auf einige der größten industriellen Südafrikas Nutzer zu verkaufen.

Eloff Mineral Project

Exxaro Engineers of South Africa wurde beauftragt, die Pre-Feasibility Studie des Eloff Mineral Projekt fertig zu stellen. Der Antrag auf eine Lizenz Bergbau ist jetzt bei der Südafrika-Abteilung für Mineralien und Energie und wird voraussichtlich in der nahen genehmigt werden Zukunft . Durch den nächsten sechs Monaten hat das Unternehmen zusammen mit seinen strategischen Partnern bei Eloff, wird weiterhin die Eloff Projekt zur Produktion Entscheidung Bühne Fortschritt.

Die Gesellschaft ist weiterhin der Auffassung, dass Eloff ein perfektes Hilfsmittel für eine Mine-Mund-Kraftwerk in Südafrika ist. Die Fähigkeit, zusätzlich lokal verkaufen oder exportieren industrielles Produkt werden nur die Attraktivität des Projekts. Weitere Pläne für die Entwicklung von Eloff wird nach Erhalt der Exxaro Pre-Feasibility Studie mitgeteilt.

Nach einer internen Überprüfung hat das Unternehmen kürzlich wieder die Eloff Mineral Project Ressourcen wie folgt eingeteilt:




Tabelle 1 - Geschätzte Mineral Resource Summary for Mineral Project Eloff


-------------------------------------------------- --------------------------
Kategorie Tonnage (t)
-------------------------------------------------- --------------------------
Gemessen 151,1 Mio.
-------------------------------------------------- --------------------------
Indiziert 99,2 Mio.
-------------------------------------------------- --------------------------
Gemessene und Angezeigte insgesamt 250,3 Mio.
-------------------------------------------------- --------------------------


-------------------------------------------------- --------------------------
Inferred 210,5 Mio.
-------------------------------------------------- --------------------------





Die leichte Verringerung und Neuzuordnung von, Ressourcenschätzungen für das Projekt Eloff aus früheren Abrechnungen ist das Ergebnis der Inkonsistenzen in der Naht Stichprobenverfahren in einigen Bohrlöchern gefunden. Es wird erwartet, dass sich diese Situation auf die Fertigstellung eines kleinen Infill-Bohrprogramm von etwa 30 slim Kernbohrungen voraussichtlich umkehren werden im dritten Quartal 2009 abgeschlossen sein. Homeland mal die Veränderung als eine Angelegenheit von technischen Richtigkeit der Kohärenz in geologischen Berichterstattung mit dem Management fühlt sich wohler zu gewährleisten.

Die qualifizierte Person mit der Gesamtverantwortung für die Berichterstattung über die interne geologische Bericht über die Mineral Eloff Projekt der Entwicklung, Exploration und Ressourcen ist Graham Barry Gemmell, Pr.Sci.Nat.MGSS. Mr. Gemmell ist ein leitender Geologe von Homeland Bergbau und Energie, Südafrika tätig und ist ein Explorations-und Bergbau-Geologe mit über 13 Jahren Erfahrung in der Kohle-Exploration und Bergbau und war verantwortlich für die Berichterstattung von mineralischen Ressourcen auf verschiedene Eigenschaften der Kohle in Südafrika.

Ausblick

Homeland Energy geht davon aus, dass es einen positiven Cashflow am Ende des Jahres 2009 werden unter Berücksichtigung der Rückzahlungen auf die Nedbank Anlage sowie Investitionsausgaben für die Expansion des Kendal Zeche.

Homeland beabsichtigt, auf der Plattform von Vermögenswerten zu bauen, der Produktion und der Cashflow etabliert in den vergangenen drei Jahren und im Laufe der vergangenen 12 Monate im Besonderen. Das Wachstum profile of Homeland umfasst drei primären Schwerpunkte: organisches Wachstum von Produktion in Kendal Zeche und die Weiterentwicklung des Eloff Mineral Property in Mpumalanga, Südafrika; potenzielle Akquisitionen von braunen Felder in der Nähe von Betriebsvermögen in Südafrika, und die Diversifizierung von Vermögenswerten und Cashflow außerhalb des südlichen Afrikas.

Im Kontext der derzeitigen weltweiten Märkten, die derzeitige wirtschaftliche Klima und schwierige Rohstoffmärkte, glaubt das Unternehmen, dass die Bemühungen meisten sind wichtig bei der Firma Kern der Aktiven in Südafrika gerichtet. Nach der Entwicklung der Zeche Kendal aus einem braunen Felder Akquisition in 2006 bis zur Vorbereitung des Standorts und den Bau von Ende 2007 und 2008, Ansichten Homeland eine Steigerung der Produktion bei Kendal als die beste Verwendung von Kapital in der nahen Zukunft.

Die Eloff Ablagerung mit einem potenziellen Bergbau-Lizenz in der nahen Zukunft wird auch eine kontinuierliche Arbeit für den Fortschritt. Pre-Feasibility Arbeit, Gespräche mit den Landbesitzern und potenziellen strategischen Partnerschaften wird dieser Schritt möglicherweise massive Entwicklung zu Beginn der Produktion.

Im Hinblick auf die strategische Akquisitionen wird das Unternehmen auf Südafrika, den Vereinigten Staaten und Australien, drei der weltweit besten und produktivsten thermische Kohle produzierenden Regionen konzentrieren. Das Unternehmen war der gescheiterte Versuch, die Vermögenswerte von Appolo Fuels Inc. in den Central Appalachian-Region der Vereinigten Staaten zu kaufen war eine große Enttäuschung für das Unternehmen jedoch, die umfangreichen Arbeiten an, dass der Erwerb und die Corporate Knowledge Base, die erstellt worden ist erlaubt Homeland um besser beurteilen zu anderen Gelegenheiten in den östlichen Vereinigten Staaten.

Der Markt der Stromerzeugung ist eine natürliche Erweiterung der Kohleförderung Geschäft in Südafrika. Homeland wird fortgesetzt früheren Diskussionen im Jahr 2009 mit nationalen und internationalen Parteien für den Bau eines 25-75 MW-Kraftwerk in Kendal und eine potenzielle 250-500MW-Kraftwerk in Eloff begonnen, Strom direkt Versorgung großer Industriekunden. Ein 25 MW-Pilotanlage ist für Kendal mit einer Vorlaufzeit von etwa 12 bis 18 Monate, um den kommerziellen Betrieb Datum (COD) geplant. Wenn ein Pilot-Anlage in Kendal als erfolgreich erweist, glaubt das Unternehmen, dass die größeren Kraftwerks in Eloff kann etwa 24 Monate ab Datum der Entscheidung zu COD.

Die geplante Kraftwerk Kendal würde seine Futtermittel, die aus der Pflanze zu erhalten verwerfen, wodurch die Gesellschaft zu 100% seiner Kohle-Produkte von Kendal nutzen, während die Steigerung und Diversifizierung der Cash-Flow aus dem operativen Geschäft. Während dieser Gespräche voran sind, haben sie noch eine endgültige Vereinbarung zu verwirklichen und dürfen nicht zum Tragen kommen. Es ist jedoch die Überzeugung des Unternehmens, dass Gelegenheiten wie diese, um Abfall zu Energie wiederum werden von erheblichem Nutzen für die Aktionäre und die Gemeinschaften, in denen sie tätig ist.

Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin auf seine Kernkompetenzen und Werte - die Produktion von thermischer Kohle-und Entwicklungsländern thermische Kohlevorkommen - sowie die Erzeugung von Cash-flow, verantwortungsvoll Bereitstellen von Kapital, die Maximierung Barbestände und die Flexibilität zu accretive Projekte, bei denen eine strategische fit ist bewiesen erwerben. Heimat sucht weiterhin nach disziplinierten organisches Wachstum und Wachstum durch strategische Akquisition. Das Unternehmen wird weiterhin bestrebt sein, den Wert und die Erträge ihrer Projekte zu verbessern.

In diesen unsicheren globalen wirtschaftlichen Zeiten wird das Unternehmen weiterhin an seinem Plan Wachstum und Expansion mit strengen Aufsicht gegeben zu minimieren Geschäfts-und operationelle Risiken, Liquidität generieren und die Kosten und Verwässerung für die Aktionäre.

Bis 2011 erwartet das Management, die Heimat wird eine völlig andere Gesellschaft. Strategisch erworbene Energie-Projekte in anderen Jurisdiktionen Bergbau-friendly ausbreiten wird geografischen Risiken und Investitionen in die Mine-Mund-Kraftwerk Kendal und Chancen für Eloff wird Cashflow zu diversifizieren. Jedes von ihnen ist der Höhepunkt der strategischen Arbeit begann, Monaten oder Jahren durch qualifiziertes Management Vaterlandes und Operations-Teams arbeiten auf einer einfachen und klaren Plan, den Shareholder Value zu maximieren.

Bild 09.06.2010, 21:37
Dicker69
gelöscht
RE:HOMELAND ENERGY GR
# 2 Zum Seitenanfang

weiter zum einlesen.........;)


Homeland Energy Group Provides Operations Update for Kendal Colliery & Exploration Projects in South Africa

TSX SYMBOL: HEG - | View Quote | View Chart | View Financials |

MAY 28, 2009 - 08:30 ET

- Smooth restart after shut-down for processing plant improvements at Kendal

- Kendal plant improvements allow for higher throughput, greater efficiency, and better yield

TORONTO, ONTARIO--(Marketwire - May 28, 2009) - Homeland Energy Group Ltd. (TSX:HEG) ('Homeland' or 'the Company') is pleased to provide an update on the status of its Kendal Colliery following a planned shut-down for plant improvements and on its key exploration projects in South Africa.

"While the first year of any operation is filled with a certain amount of excitement, it is also the year in which the operations team makes adjustments and improvements to ensure the operations run according to expectations, and we have done just that with the Kendal Colliery", commented Stephen Coates, President and CEO. "The Kendal processing plant was modular construction and designed for a broad range sized coal products. The improvements we have just completed customize the plant to our specific environment."

Processing Plant

Homeland's Kendal Colliery coal beneficiation (processing) plant was shut down from 13 April 2009 to 23 April 2009 to allow for plant upgrades and improvements. Initial construction of the modular processing plant was completed in April 2008. Following commissioning and ramp up to capacity in the following months, it was determined that several additions and improvements were necessary to bring the plant up to capacity and to accommodate future production expansion. To that end, the original screens were removed and replaced with more robust screens to eliminate the need for re-screening material with a resultant effect of increased plant throughput. In addition, a mineral sizer was added to the plant, also increasing plant throughput and substantially increasing plant yield.

Following these upgrades, the Kendal plant is running at +20% better than original plant capacity, and plant yields are in the +50% range, a significant increase over the yields from previous months and is expected to produce in excess of 60,000 tonnes per month of saleable coal. Management expects total operating costs will be in the range of ZAR270 to ZAR300 per saleable tonne at full production (US$29.45 to US$32.50 at current exchange rates). March production was 109,639 ROM tonnes, in line with budget.

Plans for Kendal include a further production expansion in 2010 to increase the monthly ROM from approximately 120,000 tonnes per month to approximately 180,000 tonnes per month. Homeland owns 74% of the Kendal Colliery with the remaining 26% owned by Homeland's Black Economic Empowerment (BEE) partner.

Mining at Kendal

While production at the processing plant was impaired due to the planned shut-down and excessive rainfall in the first three months of 2009, mining activity continued according to plan. A third box cut was opened in January allowing for three active mining areas to the end of June 2009, at which time the first boxcut mining area will close as planned. Phase II mining plans at Kendal include opening a fourth boxcut in the first quarter of 2010. The third and fourth mining block is approximately 2km from the Kendal processing plant. For the first year of active mining at the third block, material will be transported overland via truck to the plant. During that time, an overland conveyor system will be constructed to allow for direct plant feed from the pit.

Sales & Marketing of Kendal Coal

A total of 60,000 - 65 000 tonnes of saleable coal per month is forecasted. Currently approximately 50% of the coal is sold contractually while the remaining 50% is sold on the spot market, either domestically or to the export market.

From the fourth quarter of 2009, 50% of the coal will be sold contractually on the domestic market, 25% contractually on the export market with the remainder on the spot market.

Exploration Programs

Homeland currently has two high priority exploration programs in South Africa - Vlakvarkfontein and Onbekend. At Vlakvarkfontein, located 13 km from the Kendal Colliery, several test drill holes were completed in early 2009 adding to the resource definition drilling that has taken place on this 2800 hectare (7,000 acre) property since 2007. The qualities as received from the laboratory indicate that the thermal coal is of similar quality to the Kendal Colliery and the proximity suggests that the Kendal facility would be used to process this coal.

At Onbekend, Homeland is finalizing material for submission of a mining licence application. Resource definition drilling began in 2007 with the drilling of 88 holes totaling 2,885 metres and was followed by an addition drill program consisting of 25 holes. Drill results indicate that this target is of excellent quality, low phosphorous metallurgical coal. The company expects to complete the compilation of data and information for the submission for a mining licence within the next quarter.

Homeland Energy Group Ltd. (TSX:HEG) is a coal producer with operations in the Witbank area of South Africa. The company also has a large-scale development property in South Africa and exploration interests in Southern Africa. Homeland continues to seek out interests in additional coal projects in South Africa and neighbouring countries as well as internationally. Homeland is a significant shareholder in Homeland Uranium Inc., a Canadian uranium exploration company focused on projects in Niger and the United States. Homeland also has an aggressive global acquisition strategy with a focus on energy resources. Homeland Energy Group Ltd. is currently traded on the Toronto Stock Exchange under the symbol "HEG" with 274,650,688 common shares issued and outstanding. www.homelandenergygroup.com.


Bild 09.06.2010, 21:41
Dicker69
gelöscht
RE:HOMELAND ENERGY GR
# 3 Zum Seitenanfang


Homeland Energy Group Retires Short-Term Loan From Homeland Uranium

TSX SYMBOL: HEG - | View Quote | View Chart | View Financials |

JUN 2, 2009 - 17:17 ET

TORONTO, ONTARIO--(Marketwire - June 2, 2009) - Homeland Energy Group Ltd. (TSX:HEG) ('Homeland' or 'the Company') announces that it has retired its CAD$2.5 million loan from Homeland Uranium Inc. (HUI). The loan was fully drawn on January 20, 2009 to improve the Company's short-term working capital position. The loan was repayable one year from the draw date and accrued interest at a rate of 10% per annum and was secured by the 22.25 million common shares of Homeland Uranium held by Homeland Energy Corp, a wholly-owned subsidiary of HEG. Homeland Energy Corp. agreed to sell to HUI 10,350,000 shares and directed that the proceeds be used to retire the loan of its parent company.

Prior to retiring this loan, Homeland held approximately 42% (22.25 million common shares) of Homeland Uranium. Following retirement of the debt, Homeland continues to have an approximately 28% ownership interest (approximately 11.9 million common shares) in Homeland Uranium.

As Homeland Energy owns approximately 28% of the issued and outstanding capital of Homeland Uranium, this transaction is a related party transaction within the meaning of Multilateral Instrument 61-101 ("MI 61-101"). The transaction is exempt from the valuation and minority shareholder approval requirements of MI 61-101 pursuant to the exemptions contained in sections 5.5(a) and 5.7(a) of MI 61-101 in that the fair market value of the transaction does not exceed 25% of Homeland Energy's market capitalization.


Bild 09.06.2010, 21:42
Dicker69
gelöscht
RE:HOMELAND ENERGY GR
# 4 Zum Seitenanfang

und weiter.............;)


Homeland Energy Group Provides Operations Update, Financing Strategy and CEO Update

TSX SYMBOL: HEG - | View Quote | View Chart | View Financials |

NOV 18, 2009 - 07:37 ET

TORONTO, ONTARIO--(Marketwire - Nov. 18, 2009) - Homeland Energy Group Ltd. (TSX:HEG) ("Homeland" or the "Company") wishes to announce that it has entered into an agreement with Nedbank Capital, a division of Nedbank Limited ("Nedbank") to amend the terms of the existing credit facility. Under the terms of this agreement, the Company will be required to invest a further R70 million by January of 2010.

The first step in meeting this obligation will be to complete a private placement with the Company's largest shareholder, GMR Energy Limited ("GMR"). Under the terms of the private placement, Homeland will issue up to 27,465,100 common shares, or 10% of the Company's current outstanding capital at a price to be determined based on the market price at the time of closing. Closing is anticipated to be in the week of November 23, 2009 and is subject to approval by the Toronto Stock Exchange. In anticipation of this private placement, the Company has received an advance from GMR of approximately CAD$2.7 million.

In addition, as required under the amendment of the credit facility with Nedbank, GMR has agreed to loan to the Company approximately CAD$4.2 million by no later than November 30, 2009. The terms of this loan are in the process of being negotiated.

The Company is currently exploring its alternatives to raise the balance of the funds required to satisfy NedBank, including a rights offering. If such a rights offering is undertaken, GMR will be entitled to have the loan referred to above repaid to the extent of their participation in such rights offering.

The private placement and the loan are exempt from the valuation requirements of Multilateral Instrument 61-101 - Protection of Minority Security Holders in Special Transactions ("MI 61-101") by virtue of the exemption contained in section 5.5(c) as both transactions involve the issuance of securities for cash. The private placement is exempt from the minority shareholder approval requirements of MI 61-101 by virtue of the exemption contained in section 5.7(a) as the proceeds from the private placement will not exceed 25% of the Company's market capitalization and the loan is exempt from these requirements by virtue of the exemption contained in section 5.7(f) as the loan will be made on reasonable commercial terms.

The required R70 million will be reinvested in the business through working capital, ongoing commissioning requirements and necessary capital expenditures. This is necessary to establish the required infrastructure to access the life of mine reserves.

Operations Update and Background to the private placement:

OPERATIONS

The Kendal life-of-mine plan requires entry into 4 reserve blocks, 3 of which have already been accessed. The fourth reserve area will be accessed during 2010 which will complete the life-of-mine boxcut requirements. Boxcut entry requires high cost and delivers no coal for a period of +/- 3 months. On completion of this fourth boxcut, Kendal will be well positioned for the next 12-15 years to mine at steady-state costs. The Phase 2 infrastructure is nearing completion which will allow for coal transportation to the washing plant by conveyor from Block D and future Block E.

Investigative studies are in place to reduce the amount of fines produced during mining operations to alleviate associated problems in the washing plant. Correct sizing of coal from blasting is also being investigated to avoid oversize.

Excessive in-seam stone results in the use of a mobile crusher prior to feeding the coal to the plant. A primary vibrating grizzly and jaw crusher is planned to alleviate this problem as the existing feeder breaker is not designed to crush the in-seam stone. In addition, wet screening and spirals are also being planned to eliminate fines in the sized product as well as increasing yields by reclaiming ultra-fine product presently discarded with the slurry.

KPMG Advisory Services have been engaged to assist in the optimization of Kendal operations. In Phase 1, the prime target and objectives were identified during October 2009. Phase 2, which is the implementation of action plans, commenced in November 2009. With KPMG's value added input and assistance, the Kendal operation is now progressing toward optimized peak performance.

MARKETING

On average, during Q3, product sales were approximately 90% higher than Q2 following the plant upgrades conducted in April/May. Subsequent to this quarter requirements for the domestic market reduced following the slump in global and local markets.

Kendal is negotiating off-take contracts for 2010 for sized product within the steel and textile markets. Several onetime high tonnage off take sales are currently being negotiated. This will help to reduce the high volumes of saleable stock sitting on site.

Kendal is currently in advanced negotiations for a 6 to 12 month contract for the sale of the 4 Seam run of mine. This sale includes the delivery of the total 100,000 metric tonnes on stockpile during November and December 2009, followed by a monthly delivery of approximately 40,000 metric tonnes thereafter.

As well as spot sales of discard tonnage, Kendal is also negotiating a long-term agreement expected to take effect very shortly.

COST AND CAPITAL REQUIREMENTS

Due to the slump in the global and local markets, tough competition and on going production start up issues at the Kendal plant, the operation has experienced a funding gap. This is primarily due to necessary capital expenditures in order to improve plant performance and the completion of Phase 2 construction. Further funding may be required from other sources if optimization and market prices do not improve over the next year. While the company has had a difficult year, the Kendal operation will be positioned for long term productivity enhancements following the capital improvements that have been implemented in 2009.

Finally, the Board wishes to report that it remains engaged in a new search for a CEO. A final announcement will be made in due course.

Homeland Energy Group Ltd. (TSX:HEG) is a coal producer with operations in the Witbank area of South Africa. The company also has a large-scale development property in South Africa and exploration interests in Southern Africa. Homeland continues to seek out interests in additional coal projects in South Africa and neighbouring countries as well as internationally. Homeland is a significant shareholder in Homeland Uranium Inc., a Canadian uranium exploration company focused on projects in Niger and the United States. Homeland also has an aggressive global acquisition strategy with a focus on energy resources. Homeland Energy Group Ltd. is currently traded on the Toronto Stock Exchange under the symbol "HEG" with 274,650,688 common shares issued and outstanding. www.homelandenergygroup.com.


FOR FURTHER INFORMATION PLEASE CONTACT:

Homeland Energy Group Ltd.
Jeff Lowe
Acting Chief Financial Officer
+1 416 506-1979
info@homelandenergygroup.com
www.homelandenergygroup.com

Bild 09.06.2010, 21:44
Dicker69
gelöscht
RE:HOMELAND ENERGY GR
# 5 Zum Seitenanfang

paar persönliche Meinungen zwischen durch........................ Stand 12/2009

das große Potential von HEG ergibt sich durch den Erwerb von Eloff - dadurch kommt HEG auf eine NI43101-Reserve von deutlich über 250 Mill. Tonnen Thermalkohle mit bester Qualität!

Infrastruktur ist alles vorhanden - wenn sie es schaffen nachhaltig positiv zu produzieren ergibt sich ein großes Upsidepotential

an der Erschließung von Eloff wird gearbeitet - GMR hat auch ein ganz unmittelbare Intersse, da sie auch Kohlekraftwerke bauen.........


 Thema Resourcen

man kann von mindestens 460 Millionen Tonnen ausgehen - nur mal den zarten vergleich:
GXS hat in der letzten Schätzung

NITIAL BORDER “THERMAL” COAL RESOURCES
Indicated: 63.5 million tonnes
Inferred: 89.6 million tonnes
Speculative: 18.7 million tonnes


Energiegehalt

GXS - publiziert bei seiner Ressource 5700 - 7500 BTU/lb

HEG bietet im Durchschnitt 11.800 Btu/lb - Energiegehalt

- um mal die "Qualität" der Kohle zu bewerten - und Goldsource hat schon eine sehr gute Qualität!!!!

Der Grund warum die Aktie in 2008 abgeschmiert ist, weil diese Frage wird kommen......


der große Absturz kam mit dem Mißglücken des Deal mit Apollo - man wollte seine Südafrikaaktivitäten quasi eintauschen und mit der Übernahme von Apollo nach Nordamerika gehen.....das hat nicht geklappt da "urplötzlich" (Kohlehype vorbei) alle Geldquellen versiegten..........nun galt es die Südafrikaprojekt zu sichern und Kendal in Produktion zu bekommen

das damalige Managment unterlag einer krassen Fehleinschätzung und wurde in Folge dessen abgelöst
die Auswirkungen des Apollodeals badet das Unternehemen immer noch aus durch sie ungünstigen Vertragsgestaltungen
Diese Problem hat HEG bis Frühjahr 2010 belastet !




Bild 09.06.2010, 22:02
Dicker69
gelöscht
RE:HOMELAND ENERGY GR
# 6 Zum Seitenanfang


hier mal was vom Hauptaktionär:

GMR taps Temasek, ICICI to raise funds


15 Dec 2009, 0500 hrs IST, Mohit Bhalla, ET Now


The GMR Group is in an advanced stage of talks with Temasek Holdings and ICICI Bank to raise Rs 1,200 crore to support the expansion plans of its
power generation arm GMR Energy, two persons privy to the discussions said.

Temasek, a sovereign wealth fund of the Singapore government, will invest Rs 600 crore in GMR Energy’s equity, while ICICI Bank will invest an equal amount by subscribing to its non-convertible debentures, said one company executive who asked not to be named. However, he did not disclose the quantum of stake that will be picked up by Temasek. A banker close to the GMR Group said this could lead to the postponement of GMR Energy’s proposed initial public offer. GMR Energy is a wholly-owned subsidiary of the BSE-listed GMR Infrastructure.

“The market for private capital is increasingly becoming robust. If the company manages to raise funds on its own terms, it may not tap the primary market anytime soon,” he said, requesting anonymity. A spokesman for GMR did not deny or confirm the deal. However, he admitted in an e-mailed response that “fund-raising for growth capital is an ongoing process during which a number of parties are met”.

Manish Kejriwal, senior managing director and country head of Temasek, could not be reached for comments. A spokesman for ICICI Bank declined to comment.

ET NOW had reported on October 10 that GMR Energy was planning an initial public offering and that the company would file a draft red herring prospectus by November 30. The company had appointed JP Morgan and Kotak Mahindra Capital Company as lead managers for the proposed issue.

GMR Energy currently operates three power plants — a 235 mw plant in Mangalore, a 200 mw plant in Chennai and a 387 mw plant at Vemagiri in Andhra Pradesh.

The company is also developing power projects with 2000 mw capacity in Orissa and Chhattisgarh and hydropower projects in Uttarakhand, Himachal Pradesh, Arunachal Pradesh and Nepal with a capacity to generate 1200 mw of power.

GMR Energy also has investments in coal assets and owns 94.9% in PT Barasentosa Lestari mines in Indonesia and over 30% stake in Toronto Stock Exchange-listed Homeland Energy Group, which owns coal assets in South Africa. It also owns 10% in Delhi International Airport.



Bild 09.06.2010, 22:23
Dicker69
gelöscht
RE:HOMELAND ENERGY GR
# 7 Zum Seitenanfang

weiter zum einlesen.......


Kendal Zeche

Gien, Mpumalanga, Südafrika

Einführung
Der Kendal Mein ist ein moderater Kohlevorkommen, vor allem durch offene minable Stimmen Methoden und stellt das erste Betriebssystem mein Vaterlandes im Portfolio von Vermögenswerten. Der Kendal Mein liegt in der westlich-zentralen Bereich der Witbank Revier und Verarbeitung von Kohle begann im Juli 2008. Der mein befindet sich etwa 100 Kilometer östlich von Johannesburg, in der Nähe des Kendal Kraftwerk in der Provinz Mpumalanga etwa sechs Kilometer westlich der Stadt gien. Die Erhebung des Projekts ist eine 1570 Meter über dem Meeresspiegel.

Standort - Südwestlich von der Stadt technologien in der Provinz Mpumalanga in Südafrika
Produktion - 1,8 Millionen Tonnen pro Jahr run-of -mein Kraftwerkskohle
Ressourcenbasis - 34 Millionen Tonnen gemessen & Indiziert
Grundstücksfläche - 750 Hektar (1.850 Acres)
Mining Licence - Gewährt März 2008
Bergbau-Methode - Weitgehend offen cast (Tagebau)
Die Produktion begann - Juli 2008
Contract-Mining - Moolmans, Südafrika
Waschanlage - 200 Tonnen pro Stunde
Produktion - 150.000 Tonnen pro Monat run-of -mein !!!!!!!!!
Kosten - Ca. gewaschene Produkt. US $ 26/tonne; run-of -mein Produkt ca.. US $ 15/tonne
Kohle-Qualität - Gewaschen Kohle bis zu 27,5 MJ / kg, (11.809 Btu / lb) (6567Kcal/kg), 24% Flüchtige, 16% Asche, 56% FCC, 4% Feuchtigkeit, schwefelarmen
Eigentümer - 74% Homeland Bergbau und Energie SA; 26% BEE-Partner;


Geologie
Die Kohle wird in der Ecca Sedimenten der Karoo Super-Gruppe, die eine Breite von ca. 150m in diesem Bereich erreicht zu präsentieren. Der meinralized Anzahlung für die Zwecke dieses Projekts zählen # 4, Groß-und Kleinschreibung, # 3 und # 2 Nähten. Das Projektgebiet befindet sich nahe dem äußersten Westen der Witbank Coalfield wobei eine allgemeine Lithologie 5 Nähte vorhanden sind, hingewiesen hätte.



 

Bild 09.06.2010, 22:32
Dicker69
gelöscht
RE:HOMELAND ENERGY GR
# 8 Zum Seitenanfang


nun noch die Restinfo der Zeche........;)

Standort
Der Kendal Anwesen befindet sich ca. 2,5 km nordöstlich von Eskom's Kendal Power Station, im Südwesten der Stadt technologien in der Provinz Mpumalanga in Südafrika. Der Kendal mein ist gesäumt von vier weiteren Kohleabbau Projekte: Klipspruit Zeche (BHP Billiton), Bankfontein Zeche (Shanduka), Kanyisa Zeche (NuCoal) und Goedgevonden Zeche (Xstrata).


Infrastruktur
Der Kendal Bergbau Anwesen befindet sich 0,5 km von einem sekundären Teerstraße genannt R555 zwischen gien und Kendal, 8 km von der Autobahn N12 zwischen Witbank und Johannesburg, weniger als 1 km von einer Eisenbahnlinie und 2,5 km von Eskom's Kendal Power Station.
Bergbau-Methode
Die Mehrheit der Kendal Kohlevorkommen über Tagebau (Tagebau) im Bergbau mit einem kleinen Teil, der zugänglich sein, über eine U-Bahn-Betrieb würde zugänglich.

Kendal Kohle Sales
Mit der Verarbeitung Anlage vor Ort, die Kendal Zeche ist in unmittelbarer Nähe zu großen industriellen Basis in Südafrika in Johannesburg entfernt. Etwa 70% der absetzbaren Kohle aus Kendal wird in den lukrativen inländische industrielle Märkte und der Rest verkauft werden, vor allem ein Run-of -mein Produkt, das Füttern der wachsenden Inlandsmarkt Elektro-Märkte. Kendal Anlage soll rund 4.000 Tonnen pro Tag (120.000 Tonnen pro Monat)-Verfahren, produziert etwa 76.000 Tonnen pro Monat der verkaufsfähigen Kohle.

Im September 2008 wurden die ersten Verträge zum Verkauf der unterzeichneten Kendal gewaschene Kohle-Produkt auf dem Inlandsmarkt. Etwa 500.000 Tonnen Kohle war in dieser Zeit zu einem durchschnittlichen Preis von ca. 700 Rand (US $ 88 auf die Wechselkurse zum Zeitpunkt der Unterzeichnung abgeschlossen werden) für die Lieferung zwischen 1. Oktober 2009 und 30. September 2009.

Eisenbahn-, Straßen, Strom und Wasser sind alle gleich zugänglich zu Kendal Eigentum.



Bild 09.06.2010, 22:34
Dicker69
gelöscht
RE:HOMELAND ENERGY GR
# 9 Zum Seitenanfang


Weitere Projekte von Homeland....aufmerksam

Eloff

Überblick
Die Eloff Projekt ist eine bedeutende Kohlevorkommen, vor allem durch offene abbaubare Stimmen Methoden (Tagebau-Minen), zugrunde liegenden überwiegend die Landwirtschaft (Mais und Viehzucht) Land, das historisch für die Abgabe einer niedrigen Stufe von Kohle zur Erzeugung von Strom lokalen Industrie in Betracht gezogen worden. Eine Komponente der Ressource könnten für den lokalen industriellen Verbrauch oder den Exportmarkt aufgerüstet werden. Die Eloff Projekt liegt im westlichen Ende des Witbank Revier befindet sich etwa 100 Kilometer östlich von Johannesburg, etwa 10 Kilometer südlich der Stadt Delmas in der Provinz Mpumalanga in Südafrika. Die Höhe des Projektes ist rund 1.600 Meter über dem Meeresspiegel.

Abbau-und Schürfrechte
Im Mai 2009 sicherte sich die Heimat der Bergbau-Lizenz für das Projekt erteilt Eloff von der Abteilung für Mineralien und Energie. Homeland hält derzeit 50% der Eloff, mit der Option auf eine weitere 1% für ZAR 1,00 zu erwerben, und weitere 23% zu kommerziellen Bedingungen. Vaterlandes "Black Economic Empowerment Partner hält die verbleibenden 50%.

Geologie
Das Projekt liegt in der Nähe einer Reihe von aktuellen und untergegangenen Bergbau. Mehrere Aufsuchen Bohren Kampagnen wurden in der Gegend, die jüngste, von Homeland Mai 2007 im Auftrag durchgeführt. Insgesamt wurden 165 Bohrungen wurden im Jahr 2007 über das Projekt Bereich der 4,921.3 Hektar gebohrt, für das eine Gesamtlänge von 10.312 Metern. Die meisten waren Kohle-Lager mit nur 10 Bohrungen entlang der Kante eines paeleo Entwässerungsrinne, die keine Kohle oder verwitterte Kohle. Der Bohrer Muster wurde zunächst festgelegt auf einem 500 Meter auf 500 Meter Muster, mit dem die 65 Löcher gebohrt 1980/81 zu ergänzen, aus denen die Ergebnisse der Größe des Projekts wurde zum ersten Mal realisiert. Mehr als 12.000 m Bohrungen wurde auf diese Eigenschaft auf die Ende 2008 getan, um eine Ressource zu beschreiben.

Bergbau-Prozess
Eine erste Runde von öffentlichen Versammlungen wurde Anfang Juli statt, die 2008 im Anschluss an ein Umweltmanagement-Programm Bericht für die Eloff Mining Projekt wurde am 14. Juli 2008 eingereicht werden. Eine Pre-Feasibility-Studie wurde auf der Eloff Eigentum von Norwest Corporation durchgeführt (im 3. Quartal 2008 fertig gestellt) und die Ergebnisse dieser Studie wurden intern von Heimat und Partner, GMR benutzt, um Mining-Methoden und Zeitpläne für die Eloff Ressourcen zu bewerten. Dies wird direkt durch eine vollständige bankfähige Machbarkeitsstudie folgen, darunter detaillierte Aufbereitung Pflanze-Design, Layout-Infrastruktur, Anforderungen an das Personal, Kapital-und Betriebskosten und Budget-Projektionen.



Bild 09.06.2010, 22:34
Dicker69
gelöscht
RE:HOMELAND ENERGY GR

weitere Projekte von Homeland ...;)

Übersicht - Projekte im südlichen Afrika

Durch seine Beteiligung an Tshedza Mining Resources (Pty) Ltd und Nhlalala Mining (Pty) Ltd, Homeland Energy hat einen Anteil von 50% in den folgenden South African Explorations-Eigenschaften. Heimat ist eine Option, um dieses Interesse auf 51% erhöht in jedem Unternehmen, mit aufsichtsrechtlichen Genehmigung durch die Zahlung von 1,00 ZAR, und eine weitere Option, seinen Anteil auf 74% in den einzelnen Unternehmen zu steigern durch den Kauf von 23% von dem Black Economic Empowerment Partner für Marktwert.

Onbekend
Auf Onbekend hält Tshedza Mining Resources (Pty) Ltd einem Aufsuchungs-Lizenz über einige 2,864.2 Hektar. Resource Definition Bohrungen begannen im Jahr 2007 und wurde mit dem Bohren von 122 Bohrungen mit einer durchschnittlichen Tiefe von 40 Meter (4.880 Meter insgesamt) abgeschlossen. Die wichtigsten Flöz ist der C-Naht (scheinbar Höhe von 0,8 Meter, bei 24 Metern durchschnitten), obwohl es einen erheblichen Teil der B-Naht (scheinbar Höhe von 0,3 Meter, 15 Meter durchschnitten). Das Ziel ist die hervorragende Qualität, niedriger Phosphor metallurgische Kohle zu.

Vlakvarkfontein (Arbor)
Auf Vlakvarkfontein hält Nhlalala Mining (Pty) Ltd einem Aufsuchungs-Lizenz über einige 1,117.2 Hektar. Nur 22 Bohrungen, mit einer Bohrung 47-Programm, wurden gebohrt, da die Gesellschaft derzeit in Verhandlungen mit der Oberfläche Rechteinhaber in Bezug auf Entschädigung für einen weiteren Zugang zu dem Bohrprogramm abgeschlossen. Die Bohrungen im Durchschnitt 25 Meter in die Tiefe (500 m insgesamt) und die beiden 4 und 2 Nähte wurden durchschnitten.

Die Qualitäten erhalten aus dem Labor zeigen, dass die Kohle ähnlicher Qualität ist es, die Kendal Mine. Als Vlakvarkfontein befindet sich nur etwa 13 Kilometer von der Kendal Mine, die Verwendung der Kendal Verarbeitung Anlage wird in Betracht gezogen werden, diese Kohle zu behandeln.

Botsuana
Im Juli 2008 erwarb Homeland 70% eines Vorhabens zur Exploration von Botsuana Kohle von Wizard Investments (Proprietary) Limited. Das Anwesen umfasst ein 1000 Quadratkilometer Explorations-Konzessionen in der südlichen Mitte Botsuana, ca. 200 km nordwestlich von der Hauptstadt Gaborone. Die Aufsuchungskonzession auf dieses Zugeständnis bleibt wirksam, bis März 2010.

Diese Exploration Konzession wurde ausführlich in den 1970er Jahren gebohrt von British Petroleum. Homeland hat Zugriff auf einen Großteil der daraus resultierenden Bohrdaten, sondern will sich zu bohren, um die ursprünglichen Daten zu bestätigen und um sicherzustellen, Bohr-Standards entsprechen mit NI-43-101 für Ressourcen-Definition. Homeland begann mit seiner Bohrprogramm am 13. Oktober 2008.

Dieses Gebiet ist flach Grünland ohne herausragende Eigenschaften und Land wird durch eine asphaltierte Straße erreicht, dass läuft von Gaborone, durch Molepolole Vergangenheit der Stadt Letlhakeng zu Takatokwane. Die Konzession beginnt 10 km von Takatokwane, das nächstgelegene Dorf, die einen Anteil an der Bevölkerung von etwa 1600 hat.







Bild 09.06.2010, 22:38
Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Vorherige Seite
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 8
  • Nächste Seite

com to date | Fusonic | DATA BECKER