Willkommen, Gast!   de
Silbernews-Forum.com  
Mittwoch, 01. Oktober 2014, 10:10
www.kopp-verlag.de






www.kopp-verlag.de

Wer ist online?

Klappen
  • Gäste: 10
Silberbarren & -münzen schnell zu aktuellen Preisen

Forum - Biotech Werte

  • Vorherige Seite
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 6
  • Nächste Seite
Dicker69
gelöscht
Biotech Werte
# 1 Zum Seitenanfang
Response Biomedical 2010 in die schwarzen Zahlen.........!!!!

Hallo, heute möchte ich einen weiteren sehr intressanten Wert vorstellen. Dieser Wert ist in Deutschland noch nicht so bekannt und hat nach dem Q1/2010 richtig Feder gelassen! Es gab vor kurzen einen Reversesplit und läuft ab sofort unter einer neuen WKN. Meiner Meinung nach, biete dieser Kurs gute Einstiegschancen. So jetzt zum Wert...............

Response Biomedical

WKN: A1CZ9T
ISIN: CA76123L2049
Symbol: RBQN


was macht Response Biomedical:

Response Biomedical entwickelt, produziert und vermarktet diagnostische Schnelltests,
die vor Ort mit ihrer RAMP(R)-Plattform für klinische und
umwelttechnische Anwendungen durchgeführt werden. RAMP(R) repräsentiert ein neues Diagnosemodell,das eine
hohe Empfindlichkeit und verlässliche Informationen in Minuten liefert.
Es ist ideal für so genannte Point-of-Care-Tests(Tests direkt am Patienten) als auch für den Laboreinsatz.

Das RAMP(R)-System besteht aus einem Reader (desktopartiges Lesegerät) und Einweg-Test-Kartuschen.
Das System besitzt das Potenzial zur Anpassung an
über 250 medizinische und außermedizinische Tests, die derzeit im Labor vorgenommen werden.
Die RAMP(R)-Tests im klinischen Bereich stehen
kommerziell für die Bestimmung von akuten Herzinfarkten, kongestiver
Herzinsuffizienz, Influenza und RSV (Respiratory-Syncytial-Virus) durch unsere Wirtschaftspartner Roche und 3M Health Care bzw. andere Vertriebsunternehmen zur Verfügung.

Auf dem außerklinischen Markt werden RAMP(R)-Tests zur Zeit für den
Nachweis des West Nil Virus in der Umwelt angeboten und Anwendungen im
Bereich der Bioverteidigung schließen ein den schnellen Nachweis vor Ort von Anthrax und Pocken sowie der Giftstoffe Rizin und Botulin.

Response hat die CE-Kennzeichnung für ihre Reader und die klinischen Tests erzielt und das Qualitätsmanagementsystem
ist unter ISO 13485: 2003 und ISO
9001: 2000 registriert.



 

Bild 14.06.2010, 19:08
Dicker69
gelöscht
RE:Biotech Werte
# 2 Zum Seitenanfang

stelle jetzt die wichigsten News rein, zum einlesen.............;)

Response Biomedical Corporation gibt Ergebnisse des zweiten Quartals bekannt

Vancouver, Kanada. Response Biomedical Corporation (WKN: 885720; TSX: RBM; OTCBB:RPBIF) gab bekannt, dass sich in den drei bzw. sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2009 die Einnahmen aus den klinischen Produkten um 373 % und 208 % auf 1.805.308 CAD bzw. 3.548.014 CAD erhöhten. In den entsprechenden Zeitabschnitten des Jahres 2008 lagen die Einnahmen bei 381.615 CAD bzw. 1.150.760 CAD. Gegenüber dem zweiten Quartal 2008 erhöhten sich die Gesamteinnahmen im zweiten Quartal 2009 um 174 % von 997.515 CAD auf 2.735.415 CAD.

Für die drei und sechs Monate mit Ende 30. Juni 2009 verbuchte das Unternehmen einen Verlust von 1.898.987 CAD oder 0,01 CAD pro Aktie bzw. 3.630.402 CAD oder 0,02 CAD pro Aktie, verglichen mit einem Verlust von 3.740.494 CAD oder 0,03 CAD pro Aktie bzw. 7.284.605 CAD oder 0,05 CAD pro Aktie in den entsprechenden Zeitabschnitten des Jahres 2008. Dieser Rückgang des Verlusts in den drei und sechs Monate mit Ende 30. Juni 2009 um 49 % bzw. 50 % beruht in erster Linie auf dem höheren Bruttogewinn aus dem Produktverkauf, den höheren Gebühren für Serviceleistungen und den Einnahmen aus gemeinsamen Forschungsabkommen und den reduzierten Ausgaben in allen Abteilungen.

„Wir erzielen weiterhin solide Ergebnisse, während wir mit unseren Partnern an der Einführung unserer schnellen Point-of-Care-Tests (POC, Tests direkt am Patienten) auf einem expandierenden Markt arbeiten,“ sagte S. Wayne Kay, CEO der Response Biomedical. „Wir hatten das zweite Quartal in Folge mit den höchsten Quartalseinnahmen in der Geschichte des Unternehmens. Diese soliden Finanzergebnisse in der ersten Hälfte des Jahres 2009 werden gewährleisten, dass wir auf dem richtigen Weg bleiben, das Jahr mit Rekordeinnahmen abzuschließen.“

Über Response Biomedical

Response Biomedical entwickelt, produziert und vermarktet diagnostische Schnelltests, die vor Ort mit ihrer RAMP®-Plattform für klinische und umwelttechnische Anwendungen durchgeführt werden. RAMP® repräsentiert ein neues Diagnosemodell, das eine hohe Empfindlichkeit und verlässliche Informationen in Minuten liefert. Es ist ideal für so genannte Point-of-Care-Tests (Tests direkt am Patienten) als auch für den Laboreinsatz.

Das RAMP®-System besteht aus einem Reader (desktopartiges Lesegerät) und Einweg-Test-Kartuschen. Das System besitzt das Potenzial zur Anpassung an über 250 medizinische und außermedizinische Tests, die derzeit im Labor vorgenommen werden. Die RAMP®-Tests im klinischen Bereich stehen kommerziell für die Bestimmung von akuten Herzinfarkten, kongestiver Herzinsuffizienz, Influenza und RSV (Respiratory-Syncytial-Virus) durch unsere Wirtschaftspartner Roche und 3M Health Care zur Verfügung.

Auf dem außerklinischen Markt werden RAMP®-Tests zur Zeit für den Nachweis des West Nil Virus in der Umwelt angeboten und Anwendungen im Bereich der Bioverteidigung schließen ein den schnellen Nachweis vor Ort von Anthrax und Pocken sowie der Giftstoffe Rizin und Botulin. Mehrere weitere Produktanwendungen werden gegenwärtig entwickelt.

Response hat die CE-Kennzeichnung für ihre Reader und die klinischen Tests erzielt und das Qualitätsmanagementsystem ist unter ISO 13485: 2003 und ISO 9001: 2000 registriert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Response Biomedical Corporation
Bill Wickson, Director, Investor Relations
1781 - 75th Avenue W.
Vancouver, BC
V6P 6P2 CANADA
Tel. 001 604 456 6010
Fax 001 604 456 6066
www.responsebio.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



Bild 14.06.2010, 19:16
Dicker69
gelöscht
RE:Biotech Werte
# 3 Zum Seitenanfang

die Analyse von Haywood:

http://goldinvest.de/public/count_document.asp?y=18353&doc=8…


Um mehr als 200 Prozent konnte Response Biomedical (WKN 885720) im ersten Halbjahr den Umsatz gegenüber dem Vorjahr steigern - und hat damit schon jetzt annähernd das Niveau des Gesamtjahres 2008 erreicht. Das kanadische Unternehmen will über seine Partnerschaft mit den Branchenriesen Roche Diagnostics und 3M Health sein Geschäft im laufenden und im kommenden Jahr um entscheidende Schritte voran bringen.

http://emfis.de/fileadmin/user_upload/pdf/RG_RB/rogoNL130809.pdf



Bild 14.06.2010, 19:22
Dicker69
gelöscht
RE:Biotech Werte
# 4 Zum Seitenanfang

weiter zum einlesen, aus 08/2009........;)


Vancouver (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Haywood Securities bewerten die Aktien von Response Biomedical (ISIN CA76123L1058/ WKN 885720) mit ihrem Top-Rating "sector outperform".


Positiv beurteile Haywood Securities auch die jüngst vorgelegten Zahlen des Unternehmens für das zweite Quartal 2009. Mit einem Umsatz von 2,7 Mio. Kanadischen Dollar (CAD) (+174 Prozent im Jahresvergleich) und einem Verlust von 0,01 CAD je Aktie habe Response die Erwartungen des Hauses erfüllt. Die Zahlen des zweiten Quartals eingeschlossen rechne man nun mit einem Gesamtjahresumsatz von 10,3 Mio. CAD, so die Experten. Response Biomedical verfüge nach eigenen Angaben über 9,6 Mio. CAD an Cash und aufgeschobene Umsätze in Höhe von 0,5 Mio. CAD.


Unter Nutzung des Discounted-Cashflow-Modells seien die Analysten von Haywood Securities zu einem Kursziel von 0,60 CAD gelungen, was einem Kurspotenzial von 275 Prozent, ausgehend vom aktuellen Kurs von Response Biomedical, entsprechen würde. Vor allem die fortlaufende Vermarktung der Produkte des Unternehmens durch die Partner Roche und 3M Company führe Haywood Securities zu dieser Einschätzung.


Man erwarte nicht nur, dass Response Biomedical in Zukunft seine Technologie-Plattform von diagnostischen Schnelltests in den bereits bestehenden Bereichen ausweite (kardiovaskuläre Erkrankungen, Infektionskrankheiten), sondern auch, dass das Unternehmen weitere Partner für neue Anwendungsgebiete seiner RAMP-Technologie finden werde.


Die Analysten von Haywood Securities stufen die Aktien von Response Biomedical mit ihrem Top-Rating "sector outperform" und vergeben ein Kursziel von 0,60 CAD. (Analyse vom 13.08.2009) (13.08.2009/ac/a/a)
Analyse-Datum: 13.08.2009

Bild 14.06.2010, 19:25
Dicker69
gelöscht
RE:Biotech Werte
# 5 Zum Seitenanfang


Response hat mit seiner Technologie und seinem Geschäft dabei die Anlaufphase bereits hinter sich – nun geht es darum die Verbreitung von RAMP voranzutreiben und die Marktdurchdringung zu erhöhen. Eine Aufgabe, bei der Response auf die Unterstützung seiner Partner, des Pharmariesen Roche (Roche Diagnostics) im Bereich kardiovaskulärer Erkrankungen und von 3M Health in Bezug auf Infektionskrankheiten, setzen kann. Eine schier unglaubliche Marketingpower, also, auf die das Unternehmen dabei bauen kann!

http://emfis.de/fileadmin/user_upload/pdf/RG_RB/rogoNL130809.pd

 

und weiter.........;)

Response Biomedical: Partner Roche und 3M kurbeln das Geschäft an

Man kennt das Geschäftsmodell von den Druckerherstellern: Erst werden die Geräte (Drucker) im Markt verbreitet - und dann richtig Geld mit den Ersatzpatronen bzw. der Tinte gemacht. Ähnlich läuft es bei Response Biomedical (WKN 885720). Doch das kanadische Unternehmen konzentriert sich auf einen ganz anderen, vor allem lukrativeren Markt.

Response nämlich hat mit seiner RAMP-Technologie ein Verfahren, mit dem diagnostische Tests auf verschiedenste Krankheiten direkt am so genannten Point-of-Care - also beispielsweise schon in der Notaufnahme von Krankenhäusern - vorgenommen werden können, ohne dass die Proben dafür in ein Labor eingeschickt werden müssten. Was die Zeit, bis ein Resultat vorliegt, dramatisch verringert.

Dauert es oft Stunden, bis die Ergebnisse aus einem Zentrallabor eintreffen, sind es mit dem Verfahren von Response gerade einmal rund 15 Minuten. Und das kann den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten, wenn es zum Beispiel darum geht, einen Herzinfarkt zu erkennen. Um noch einmal auf den Vergleich vom Anfang zurückzukommen: Response bietet sowohl die Analysegeräte als auch die Tests („Druckerkartuschen”) an, die darin untersucht werden.

Der Vorteil der RAMP-Technologie: Es handelt sich dabei um eine Plattform, auf die theoretisch auf eine beliebige Zahl von zu diagnostizierenden Krankheiten übertragen werden kann - bzw. die so genannten „Marker” durch die diese Krankheiten nachgewiesen werden können.

Derzeit verfügt Response bereits über diverse Tests im Bereich kardiovaskulärer (Herz und Kreislauf) Erkrankungen und bei Infektionskrankheiten (z.B. Gripperkrankungen). Das Arsenal ist schon jetzt beeindruckend und wurde, nach der Zulassung durch die zuständige US-Behörde FDA, erst Ende Juli um eine neue Anwendung zur Erkennung von Infektionskrankheiten erweitert. Zudem können nicht nur weitere Tests in diesen Bereichen auf die RAMP-Plattform übertragen werden, es sind auch ganz neue Anwendungsgebiete - und damit potenzielle Märkte - wie beispielsweise die Onkologie oder Niereninsuffizienz erschließbar.

Response hat mit seiner Technologie und seinem Geschäft dabei die Anlaufphase bereits hinter sich - nun geht es darum die Verbreitung von RAMP voranzutreiben und die Marktdurchdringung zu erhöhen. Eine Aufgabe, bei der Response auf die Unterstützung seiner Partner, des Pharmariesen Roche (Roche Diagnostics) im Bereich kardiovaskulärer Erkrankungen und von 3M Health in Bezug auf Infektionskrankheiten, setzen kann. Eine schier unglaubliche Marketingpower, also, auf die das Unternehmen dabei bauen kann!

Roche beispielsweise hat seine Bemühungen erst im ersten Quartal 2009 aufgenommen und vermarktete die kardiovaskulären Tests überhaupt erst sei April 2009. Und 3M Health wird aller Voraussicht nach seine Aktivitäten noch verstärken, um die bereits erwähnte neue Anwendung im Markt durchzusetzen. Wie überzeugt die beiden Großkonzerne von Responses Technologie sind zeigt sich auch darin, dass sie Entwicklung neuer Tests - sprich die Übertragung zusätzlicher Marker auf die Plattform - mit rund 4 Millionen CAD für 2009 teilweise vorfinanzieren - und 3M sich mit 8 Millionen US-Dollar an Response beteiligt hat.

Um die nun zu erwartende höhere Nachfrage zu befriedigen, ist Response Biomedical bestens gerüstet. Das Unternehmen, das derzeit 115 Mitarbeiter beschäftigt, verfügt über eine automatisierte Produktionsanlage, die ein Maximalvolumen von 15 Millionen diagnostischer Tests herstellen kann - derzeit aber erst mit einer Auslastung von rund 10 Prozent läuft. Das bedeutet, die Produktion kann den Bedürfnissen problemlos angepasst werden. Eine Voraussetzung auf deren Erfüllung Roche und 3M bestanden haben.

Natürlich ist Response in diesem (Nischen-) Markt der Diagnostik nicht allein. Konkurrenz machen dem Unternehmen dabei vor allem die Pharmaunternehmen Abbott Laboratories sowie Inverness Medical Innovations. Doch erscheint deren Technologie dem RAMP-Verfahren von Response deutlich unterlegen. Sowohl was die Qualität der Ergebnisse - wie in klinischen Studien nachgewiesen wurde - als auch die Bedienbarkeit und die Anzahl der gleichzeitig verarbeiteten Tests angeht. Hinzu kommt, dass die Point-of-Care-Diagnostik bei beiden Konzernen nur ein Geschäftsfeld unter vielen ist, während Response sich voll darauf konzentrieren kann.

2008 erwirtschaftete Response bereits einen noch nicht kostendeckenden Umsatz von knapp 5,9 Millionen kanadischen Dollar, wobei davon auszugehen ist, dass sich diese Zahl 2009 drastisch erhöhen wird. Denn bereits in den ersten beiden Quartalen 2009 erzielte Response Umsätze von rund 5,4 Millionen kanadischen Dollar, also annähernd soviel wie im gesamten Vorjahr. Die Steigerungsrate im Bereich der klinischen Diagnostik lag in den ersten sechs Monaten sogar bei mehr als 200 Prozent. Den möglichen Break-Even, der bei gut 20 Millionen Dollar Umsatz erreicht werden sollte, strebt Response für das kommende Jahr an.

Alles in allem sehen wir bei Response erhebliches Potenzial - insbesondere auch für die Aktie. Wie auch die Analysten von Haywood Securities, die für die Papiere von Response in ihrer aktuellsten Studie ein Kursziel von 0,60 kanadischen Dollar ausgeben und sie mit „sector outperform” bewerten - der positivsten Einschätzung, die die Experten überhaupt vergeben. Das entspricht beim aktuellen Kurs von 0,16 CAD einem Kurspotenzial von 275 Prozent für das Unternehmen, das derzeit bei 254 Millionen ausstehenden Aktie mit einer Marktkapitalisierung von ca. 40 Millionen CAD gehandelt wird.Wir sehen für Response Biomedical (WKN 885720) in naher Zukunft, vor allem aber auch längerfristig, ein erhebliches Kurspotenzial. Denn für aktuell 0,16 CAD je Aktie beteiligen sie sich an einem Unternehmen, das über eine patentierte, sehr aussichtsreiche Technologieplattform verfügt, die mit der Zeit durch zusätzliche Diagnosetests immer wertvoller werden wird. Zudem besitzt Response eine eigene umfangreiche Produktionsanlage und kann mit den Pharmariesen Roche Diagnostics und 3M Health äußerst starke Partner vorweisen.

Zudem weist das Geschäft von Response unserer Ansicht nach durch einen großen Anteil wiederkehrender Umsätze eine hohe Verlässlichkeit auf. Darüber hinaus sind wir der Meinung, dass Response seinen Wachstumspfad gerade erst betreten hat, weshalb das Unternehmen - insbesondere auf dem aktuellen Kursniveau - ein klarer „Kauf” ist.


http://www.financial.de/experten/2009/08/12/response-biomedi…



Bild 14.06.2010, 19:31
Dicker69
gelöscht
RE:Biotech Werte
# 6 Zum Seitenanfang


weitere Hintergrundinformationen Response Biomedical (PDF):

http://goldinvest.de/public/count_document.asp?y=18598&doc=R…


DGAP-News: Biomedical Response Corporation (deutsch)
Response Biomedical erhält von der U.S. FDA die Sonderzulassung 510(k) um
analytische Reaktivitätsinformationen für das 2009 H1N1 Influenza A Virus der
Packungseinlage des RAMP(R) Influenza A/B Analysegeräts hinzuzufügen

Biomedical Response Corporation / Zulassungsgenehmigung
22.10.2009
Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
Vancouver, Kanada. 22. Oktober 2009. Response Biomedical Corporation (WKN:
885720; TSX: RBM; OTCBB:RPBIF) gab bekannt, dass das Unternehmen von der
U.S. FDA die Sonderzulassung 510(k) erhielt, um eine Aktualisierung der
Packungseinlage des RAMP(R) Influenza A/B Analysegeräts des Unternehmens
hinzuzufügen. Sie enthält analytische Reaktivitätsinformationen für das
2009 H1N1 Virus, das von positiven Proben aus den Atemwegen kultiviert
wurde. Das RAMP(R) Influenza A/B Analysegerät wird in den USA von 3M Health
Care als 3M(TM) Rapid Detection Flu A+B Test (Schnelltest auf die
Grippeerreger A u. B) vermarktet und wird zur Identifizierung der Influenza
A und B bei Menschen eingesetzt.
Obwohl das RAMP(R) Influenza A/B Analysegerät gezeigt hat, dass es das 2009
Influenza A (H1N1) Virus in kultivierten Isolaten feststellen kann, wurden
die Leistungsmerkmale dieses Geräts bei klinischen Proben, die für das 2009
Influenza A (H1N1) Virus positiv ausfallen, noch nicht festgelegt. Das
RAMP(R) Influenza A/B Analysegerät kann zwischen Influenza A und B Viren
unterscheiden. Es kann aber keine Influenza-Subtypen erkennen.
'Wir sind uns der Notwendigkeit der Ärzte bewusst, die Grippe schnell zu
diagnostizieren und die Krankenpflege angesichts einer möglichen
Grippepandemie zu verbessern,' sagte S. Wayne Kay, Chief Executive Officer.
'Diese Zulassung ist eine weitere Bestätigung unserer Technologie und in
Kombination mit unserer jüngsten RSV-Zulassung wird dies 3M zusätzliches
Handwerkszeug geben, um die 3M(TM)Rapid Detection-Plattform jenen
Krankenhäusern vorzustellen, die eine kritische Rolle bei der Erkennung und
Eindämmung eines Ausbruchs von Infektionskrankheiten der oberen Atemwege
spielen.'
Über Response Biomedical
Response Biomedical entwickelt, produziert und vermarktet diagnostische
Schnelltests, die vor Ort mit ihrer RAMP(R)-Plattform für klinische und
umwelttechnische Anwendungen durchgeführt werden. RAMP(R) repräsentiert ein
neues Diagnosemodell, das eine hohe Empfindlichkeit und verlässliche
Informationen in Minuten liefert. Es ist ideal für so genannte
Point-of-Care-Tests (Tests direkt am Patienten) als auch für den
Laboreinsatz.
Das RAMP(R)-System besteht aus einem Reader (desktopartiges Lesegerät) und
Einweg-Test-Kartuschen. Das System besitzt das Potenzial zur Anpassung an
über 250 medizinische und außermedizinische Tests, die derzeit im Labor
vorgenommen werden. Die RAMP(R)-Tests im klinischen Bereich stehen
kommerziell für die Bestimmung von akuten Herzinfarkten, kongestiver
Herzinsuffizienz, Influenza und RSV (Respiratory-Syncytial-Virus) durch
unsere Wirtschaftspartner Roche und 3M Health Care zur Verfügung.
Auf dem außerklinischen Markt werden RAMP(R)-Tests zur Zeit für den
Nachweis des West Nil Virus in der Umwelt angeboten und Anwendungen im
Bereich der Bioverteidigung schließen ein den schnellen Nachweis vor Ort
von Anthrax und Pocken sowie der Giftstoffe Rizin und Botulin. Mehrere
weitere Produktanwendungen werden gegenwärtig entwickelt.
Response hat die CE-Kennzeichnung für ihre Reader und die klinischen Tests
erzielt und das Qualitätsmanagementsystem ist unter ISO 13485: 2003 und ISO
9001: 2000 registriert.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Response Biomedical Corporation
Bill Wickson, Director, Investor Relations
1781 - 75th Avenue W.
Vancouver, BC
V6P 6P2 CANADA
Tel. 001 604 456 6010
Fax 001 604 456 6066
www.responsebio.com
AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 25 35 92-30
Fax +49 (711) 25 35 92-33
www.axino.de
Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung.
Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine
Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
22.10.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die
DGAP
---------------------------------------------------------------------------
NNNN

[RESPONSE BIOMEDICAL,RBM,,885720,CA76123L1058]
2009-10-22 09:30:53
2N|COL DGA TOD EXP|CAN|HTH|





Bild 14.06.2010, 19:39
Dicker69
gelöscht
RE:Biotech Werte
# 7 Zum Seitenanfang

Global Biotech Investing hält Response Bio für frappierend unterbewertet

Im Zuge einer Finanzierungsrunde im Volumen von 12 Millionen kanadischen Dollar habe die Gesellschaft im März 2006 einen radikalen Schnitt vorgenommen und Vorstand sowie Aufsichtsrat ausgetauscht. Damit wolle man nach jahrelanger Entwicklungsarbeit den Fokus nun gezielt auf die Kommerzialisierung setzen. Ausgewiesene Experten, die schon erfolgreich am früheren Verkauf des Impfstoffherstellers ID Biomedical an GlaxoSmithKline beteiligt gewesen seien, würden nun den Kern des neuen Managements ausmachen. Laut Meinung der Analysten von MIDAS Research sei ein solches Szenario durchaus auch bei Response Biomedical vorstellbar.

Der kanadische Diagnostik-Entwickler verfüge derzeit über elf immunoassay-basierte Schnelltests, die zur Vermarktung zugelassen seien und die klinischen Tests würden über die Marketingpartner 3M Healthcare, Roche Dx und Shionogie vermarktet. Zusätzlich vertreibe Response Biomedical in Eigenregie Tests auf Kampfstoffe an Regierungsorganisationen und könne sich derzeit vor Aufträgen kaum retten.

Die Zusammenarbeit mit den starken Marketingpartnern zeige inzwischen erste positive Wirkung: So habe Roche Dx im April 2009 mit der Vermarktung der Kardio-Schnelltests in den USA begonnen, wodurch der Umsatz im Bereich „Clinical Products“ schon im zweiten Quartal um 370 Prozent angesprungen sei. Die Experten von MIDAS Research würden aus diesem Grund bereits für 2009 eine drastische Gesamtumsatzsteigerung von 5 Millionen CAD auf 11 Millionen CAD vorhersagen. Mit einer erneuten, zu erwartenden Umsatzverdopplung auf 24 Millionen CAD sollte Response Biomedical ihrer Ansicht nach voraussichtlich 2010 in die Gewinnzone vorstoßen.

Angesichts dieser frappierenden Unterbewertung und der Aussicht auf kurzfristige Kursgewinne nehmen die Experten von „Global Biotech Investing“ umgehend eine größere Position der Response Biomedical-Aktie in ihr Musterdepot auf.

http://www.de.sharewise.com/aktien/CA76123L1058-response-biomedical/analyse/2009091719101101/Kursziel_2_Euro_Sonderzulassung+durch+FDA+genehmigt

Bild 14.06.2010, 19:43
Dicker69
gelöscht
RE:Biotech Werte
# 8 Zum Seitenanfang

Response Biomedical Musterdepotaufnahme

Endingen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Global Biotech Investing" nehmen die Response Biomedical-Aktie (ISIN CA76123L1058/ WKN 885720) ins Musterdepot auf.

Im Zuge einer Kanadischen Dollar (CAD) 12 Mio. schweren Finanzierungsrunde habe die Gesellschaft im März 2006 einen radikalen Schritt getan und Vorstand und Aufsichtsrat ausgewechselt. Damit wolle es nach Jahren der Entwicklungsarbeit den Fokus nun ganz gezielt auf die Kommerzialisierung setzen. Ausgewiesene Experten, die u.a. bereits erfolgreich am damaligen Verkauf des Impfstoffherstellers ID Biomedical an GlaxoSmithKline beteiligt gewesen seien, würden nun den Kern des neuen Managements bilden. Laut Ansicht der Analysten von MIDAS Research sei ein solches Szenario durchaus auch bei Response Biomedical vorstellbar.Der kanadische Diagnostik-Entwickler habe aktuell elf immunoassay-basierte Schnelltests zur Vermarktung zugelassen. Die klinischen Tests würden über die Marketingpartner 3M Healthcare, Roche Dx und Shionogie vermarktet. Zusätzlich verkaufe Response Biomedical in Eigenregie Tests für Kampfstoffe an Regierungsorganisationen und könne sich derzeit vor Aufträgen kaum retten.Die Kooperation mit den starken Marketingpartnern zeige inzwischen erste positive Effekte: Roche Dx habe im April 2009 mit der Vermarktung der Kardio-Schnelltests in den USA begonnen, wodurch die Umsätze der "Clinical Products" bereits im 2. Quartal um 370% nach oben geschossen seien. Die Analysten von MIDAS Research würden aus diesem Grund bereits für 2009 einen massiven Gesamtumsatzzuwachs von CAD 5 Mio. auf CAD 11 Mio. prognostizieren. Bei einer weiteren erwarteten Umsatzverdopplung auf CAD 24 Mio. werde Response Biomedical voraussichtlich 2010 die Gewinnzone erreichen.

http://www.de.sharewise.com/aktien/CA76123L1058-response-biomedical/analyse/2009091719101101/Kursziel_2_Euro_Sonderzulassung+durch+FDA+genehmigt

Bild 14.06.2010, 19:46
Dicker69
gelöscht
RE:Biotech Werte
# 9 Zum Seitenanfang


Q3 2009


Biomedical Response Corporation / Quartalsergebnis

10.11.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

--------------------------------------------------------------------------

- Gesamteinnahmen verdoppelten sich gegenüber den entsprechenden neun
Monaten des Vorjahres

- Einnahmen aus klinischen Produkten stiegen um 139 gegenüber den
entsprechenden neun Monaten des Vorjahres

Vancouver, British Coloumbia, Kanada. 10. November 2009. Response
Biomedical Corporation (WKN: 885720; TSX: RBM; OTCBB:RPBIF) gab heute die
Finanzergebnisse für das dritte Quartal und die neun Monate mit Ende 30.
September 2009 bekannt.

Die Gesamteinnahmen für die drei und neun Monate mit Ende 30. September
2009 erhöhten sich um 39 bzw. 106 auf 2.047.523 CAD bzw. 7.495.339
CAD.
In den entsprechenden Zeitabschnitten des Jahres 2008 lagen die Einnahmen
bei 1.471.130 CAD bzw. 3.641.766 CAD. Aufgrund des Erfolgs unserer
Handelspartner, zeigten die Einnahmen aus den klinischen Produkten in den
drei und neun Monaten mit Ende 30. September 2009 den größten
Zuwachs. Sie
stiegen um 62 bzw. 139 auf 1.688.423 CAD bzw. 5.236.438 CAD, verglichen
mit 1.040.649 CAD bzw. 2.191.409 CAD in den entsprechenden Zeitabschnitten
des Jahres 2008.

Der Nettoverlust in den drei und neun Monaten mit Ende 30. September 2009
wurde um 14 bzw. 38 auf 3.177.221 CAD bzw. 6.807.623 CAD reduziert.
Dies steht im Vergleich zu 3.684.602 CAD bzw. 10.969.207 CAD in den
entsprechenden Zeitabschnitten des Jahres 2008. Die Ausgaben wurden in den
drei und neun Monaten mit Ende 30. September 2009 um 15 bzw. 29 auf
2.813.195 CAD bzw. 7.552.556 CAD gesenkt, verglichen mit 3.294.694 CAD bzw.
10.636.832 CAD in den entsprechenden Zeitabschnitten des Jahres 2008.

Wir sind auf dem richtigen Weg, unser bisher bestes Jahr abzuschließen,
wobei zum 30. September 2009 die Gesamteinnahmen bereits weit über den
Gesamteinnahmen des Jahres 2008 lagen. Während wir mit unseren Partnern
und
weltweiten Vertriebshändlern zusammenarbeiten, um die RAMP(R)-Technologie
einem wachsenden internationalen Markt vorzustellen, sehen wir eine
Fortsetzung dieses Trends im Jahre 2010 und darüber hinaus, sagte S.
Wayne
Kay, Chief Executive Officer. Ein Blick auf unsere steigende Liquidität
zeigt, dass wir zum 30. September 2009 über ca. 7,5 Mio. CAD an
flüssigen
Mitteln verfügten, verglichen mit 2,3 Mio. CAD zum 31. Dezember 2008,
fügte Herr Kay hinzu. Zum 30. September 2009 hatten wir ca. 9,0 Mio. CAD
an Betriebskapital, verglichen mit 2,9 Mio. CAD zum 31. Dezember 2008. Wie
Sie sehen, steigen im Vergleich mit dem Vorjahr unsere Einnahmen Quartal
für Quartal weiter an.

Telefonkonferenz

Das Management von Response Biomedical wird heute um 10 Uhr, Zeit der
Ostküste (16 Uhr MEZ), eine Telefonkonferenz zur Diskussion dieser
Ergebnisse und anderer Unternehmensbelange veranstalten. Während der
Telefonkonferenz wird das Unternehmen Fragen hinsichtlich der
Unternmehmens- und Finanzentwicklungen sowie der Trends diskutieren und
beantworten.

Zur Teilnahme an der Telefonkonferenz wählen Sie bitte +1 416 981 9000
(Kanada und international) oder 1 800 954 0691 (gebührenfrei in
Nordamerika). Ein Zugangs-Code wird nicht benötigt. Die Telefonkonferenz
ist ebenfalls im Internet via Webcast unter
http://www.snwebcastcenter.com/event/?event_id589 zu hören. Die
Telefonkonferenz wird ca. zwei Stunden nach Ende archiviert werden und ist
dann unter dem selben Link für 30 Tage abrufbar.

Über Response Biomedical

Response Biomedical entwickelt, produziert und vermarktet diagnostische
Schnelltests, die vor Ort mit ihrer RAMP(R)-Plattform für klinische und
umwelttechnische Anwendungen durchgeführt werden. RAMP(R)
repräsentiert ein
neues Diagnosemodell, das eine hohe Empfindlichkeit und verlässliche
Informationen in Minuten liefert. Es ist ideal für so genannte
Point-of-Care-Tests (Tests direkt am Patienten) als auch für den
Laboreinsatz.

Das RAMP(R)-System besteht aus einem Reader (desktopartiges Lesegerät) und

Einweg-Test-Kartuschen. Das System besitzt das Potenzial zur Anpassung an
über 250 medizinische und außermedizinische Tests, die derzeit im
Labor
vorgenommen werden. Die RAMP(R)-Tests im klinischen Bereich stehen
kommerziell für die Bestimmung von akuten Herzinfarkten, kongestiver
Herzinsuffizienz, Influenza und RSV (Respiratory-Syncytial-Virus) durch
unsere Wirtschaftspartner Roche und 3M Health Care zur Verfügung.

Auf dem außerklinischen Markt werden RAMP(R)-Tests zur Zeit für den
Nachweis des West Nil Virus in der Umwelt angeboten und Anwendungen im
Bereich der Bioverteidigung schließen ein den schnellen Nachweis vor Ort
von Anthrax und Pocken sowie der Giftstoffe Rizin und Botulin. Mehrere
weitere Produktanwendungen werden gegenwärtig entwickelt.

Response hat die CE-Kennzeichnung für ihre Reader und die klinischen Tests

erzielt und das Qualitätsmanagementsystem ist unter ISO 13485: 2003 und IS
O
9001: 2000 registriert.

Im Anhang der ursprünglichen englischen Pressemitteilung befindet sich ein

kurzer Auszug aus der Bilanz und ist hier als PDF-Datei verfügbar.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Response Biomedical Corporation
Bill Wickson, Director, Investor Relations
1781 - 75th Avenue W.
Vancouver, BC
V6P 6P2 CANADA
Tel. 001 604 456 6010
Fax 001 604 456 6066
http://www.responsebio.com/

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 25 35 92-30
Fax +49 (711) 25 35 92-33
http://www.axino.de/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen
Pressemitteilung.
Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine
Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


10.11.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv
unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------


(END) Dow Jones Newswires

November 10, 2009 07:36 ET (12:36 GMT)

111009 12:36 -- GMT

Bild 14.06.2010, 20:00
Dicker69
gelöscht
RE:Biotech Werte


Response Biomedical auf dem Weg zum besten Jahr seiner Geschichte


Mit einem erneut rasanten Umsatzwachstum kann die kanadische Response Biomedical heute glänzen. Der Hersteller von diagnostischen Schnelltests meldete für das dritte Quartal 2009 einen Umsatzanstieg von 39 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres von 1,47 auf 2,05 Millionen Dollar. Noch stärker viel das Wachstum aus, wenn man die ersten neun Monate des laufenden Jahres betrachtet. Hier kann Response eine Steigerung von 106 Prozent von 3,64 auf 7,50 Millionen Dollar verbuchen!

Durch den anhaltenden Erfolg der Vertriebspartner 3M Health Care und Roche Diagnostics stiegen die Umsätze im Bereich klinische Produkte dabei besonders stark an. Diese Sparte legte im dritten Quartal um 62 Prozent auf 1,69 und in den ersten neun Monaten 2009 sogar um 139 Prozent auf 5,24 Millionen Dollar zu!

Ein weiterer erfreulicher Aspekt: Response gelingt es, die Verluste immer weiter zu begrenzen. Der Nettoverlust betrug von Juli bis Ende September 3,18 Millionen Dollar und damit 14 Prozent weniger als im dritten Quartal 2008 (-3,69 Mio. Dollar). Im Neunmonatszeitraum ging das Minus um 38 Prozent auf 6,8 Millionen Dollar zurück, nachdem der Nettoverlust 2008 noch rund 11 Millionen Dollar betragen hatte. Was auch darauf zurückzuführen ist, dass Response Biomedical die Kosten im letzten Quartal um 15 Prozent auf 2,81 Millionen Dollar senken konnte, während sie in den ersten neun Monaten 2009 sogar um 29 Prozent auf 7,56 Millionen Dollar gedrückt werden konnten.

Kein Wunder, dass sich CEO S. Wayne Kay auf dem besten Weg sieht mit 2009 das beste Quartal der Unternehmensgeschichte zu erreichen. Schließlich liegen die Umsätze der ersten neun Monate des laufenden Jahres bereits deutlich über dem Gesamtumsatz von 2008. Und vor allem auf Grund der Zusammenarbeit mit den Pharmariesen Roche und 3M Healthcare geht Kay davon aus, das sich dieser Trend auch 2010 fortsetzt.

Zumal Response auch in Bezug auf den Cashbestand gut dasteht. Verfügte man zum 31. Dezember 2008 nämlich über lediglich 2,3 Millionen Dollar Cash, so waren es am 30. September dieses Jahres noch 7,5 Millionen Dollar . Und das Betriebskapital lag Ende September bei 9,0 Millionen Dollar, während es Ende 2008 nur 2,9 Millionen waren.

Alles in allem sind wir der Ansicht, dass Response Biomedical auf dem eingeschlagenen Wachstumspfad sehr gut vorankommt. Das erklärte Ziel des Unternehmens, ungefähr Ende 2010, bei einem Umsatz von dann rund 20 Millionen Dollar, in die Gewinnzone vorzustoßen, wird unserer Meinung nach immer realistischer. Wir bekräftigen unsere Einschätzung der Aktie von Response als „spekulativen Kauf“ und rechnen damit, dass bei anhaltend gutem Newsflow ein Kursziel von zunächst 0,25 CAD zu erreichen ist.


GOLDINVEST.de bietet seinen Lesern Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe . Weitere Informationen unter: www.goldinvest.de

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis.

Björn Junker


Bild 14.06.2010, 20:02
Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Vorherige Seite
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 6
  • Nächste Seite

com to date | Fusonic | DATA BECKER